Read e-book online Zur Frage der medikamentösen Verbesserung des nächtlichen PDF

By Ursula Dix

ISBN-10: 3663041603

ISBN-13: 9783663041603

ISBN-10: 3663056066

ISBN-13: 9783663056065

Im Laufe der letzten Jahrzehnte erschienen in der Literatur zahlreiche Arbeiten uber das nachtliche Sehen und seine mogliche medikamentose Verbesserung. Das gestellte Thema beschaftigt die Menschheit litera risch nachweisbar bereits seit vielen Jahrhunderten, wurde aber in unserem Zeitalter durch die erhohten Anforderungen im Berufs- und Zivil leben besonders aktuell. guy denke beispielsweise an die erford- liche Verkehrs tuchtigkeit des Kraftfahrers auch bei Nacht, sowie an die auf Hochtouren laufende Tag- und Nachtproduktion unserer Industrie und Wirtschaft. Kenntnis von den ersten Versuchen, nachtliches Sehen "medikamentos" zu beeinflussen, erhalten wir aus den Papyrusschriften der Agypter. Dort wird eine Augenkrankheit "sharu" beschrieben, bei welcher guy nachts blind sei, und die auf beiden Augen vorkomme. guy solle den Saft von schnell gebratener Leber auspressen und in die Augen trau feln. So enthalt der Papyrus Ebers (ca. 1550 v. ehr. ) das Rezept: "Ochsenleber gebraten und ausgepresst darauf tun" und der Londoner Papyrus Rhind: "Rinds leber auf Feuer von Spelt und Gerstenhalmen le gen, den Saft auf die Augen ausdrucken." Das gleiche Heilmittel wird spater bei den Griechen beschrieben und von HIPPOKRATES zur Beha- lung der Nyktalopia empfohlen (Hippokratische Schriften, Praedicta eleven, 33). Heute wissen wir, dass es sich bei dem wirksamen Prinzip um das diet A mit seinen Vorstufen und bei dem mit Erfolg behandelten Augenleiden um ein Symptom einer A- Hypovitaminose gehandelt hat. guy sah sie hauptsachlich unter der armen Bevolkerung epidemisch und mit einem auffallenden Fruhjahrsgipfel auftrete

Show description

Read Online or Download Zur Frage der medikamentösen Verbesserung des nächtlichen Sehens PDF

Best german_9 books

Methodologische Grundlagen der sozialökonomischen by Gerhard Scherhorn PDF

Verhaltensforschung ist eine empirische Methode, die in allen anthropo logischen Disziplinen gleichermassen verwendet wird. Wenn wir von sozial- 6konomischer Verhaltensforschung sprechen, so deshalb, weil wir in er ster Linie die Anwendung der Verhaltensforschung auf diejenigen Probleme im Auge haben, die herk6mmlich zum Bereich der Sozia16konomik geh6ren.

Get Heterogenität im Schulalltag: Konstruktion ethnischer und PDF

Das Buch beleuchtet die Konstruktion von Geschlecht im Zusammenspiel mit Prozessen der Ethnisierung. Im Zentrum steht die Frage nach der alltäglichen Reproduktion sozialer Ungleichheit im Schulwesen. Das Buch verbindet die erziehungswissenschaftlichen Teildisziplinen Geschlechter- und Migrationsforschung.

Read e-book online Betriebswirtschaftslehre und Nationalsozialismus: Eine PDF

Die nationalsozialistische Machtergreifung hatte auch auf die deutsche Wissenschaftslandschaft schwerwiegende Auswirkungen: Hochschullehrer wurden entlassen, Universitätsverfassungen geändert, neue inhaltliche Schwerpunktsetzungen gefordert und neue Institutionen geschaffen. Peter Mantel untersucht die institutionelle und personelle Entwicklung des Faches Betriebswirtschaftslehre unter dem NS-Regime und in der Nachkriegszeit.

Extra info for Zur Frage der medikamentösen Verbesserung des nächtlichen Sehens

Example text

J:! , 47 Jahre alt, dessen Zweituntersuchung um einen Tag verschoben werden mußte , 4 , 2 2 4 2 f 1\. Z I4 ____ _ 2 Übungskurven .............. Tag nach Ei nnahme von 9 D ragees ........ Tag nach in übli cher Wei se for tgeset z ter Medikat ion - -- ". b-.... ~;':t 2 " "" e ~ .. "~~~ ~.......... :::... -:c.. ,. 'T .... I"'"• • •'7"". ~;-o. -. -. , 55 Jahre alt, der irrtümlicherweise die für die gesamte Versuchs dauer bestimmte Menge des Präparates innerhalb der ersten 2 Tage einnahm Seite 40 min 50 Das Gefühl der subjektiven Leistungssteigerung wurde von zwei Patienten geäußert; ein dritter glaubte, nach Medikation bei der Helladaptation weniger geblendet zu sein.

Papille und Macula waren von normaler Beschaffenheit. Die Gesichtsfeldgrenzen entsprachen der Norm. 1940 war letztmalig ein rheumatischer Schub mit Anschwellung der großen Gelenke aufgetreten. (UnterSUChung bei enger Pupille) 3. , 30 Jahre alt. Z. unserer Untersuchung rechts: + 2,0 sph Visus links: + 3,75 sph = 6/12 p. Sei te 59 6/12, Wegen immer noch bestehender Gla s~ö rpertrübungen infolge von entzündlichen Ausschwitzungen war die Beurteilung des Augenhintergrundes erschwert. Die Papille erschien unscharf begrenzt; die vacula zeigte, soweit beurteilbar, regelrechtes Aussehen.

Darunter die altersentsprechende obere Normgrenze Sei te 60 c) Die Medikation brachte weder bei der Erst- noch Zweit- noch Spätuntersuchung eine Besserung oder Normalisierung der Nachtsehleistung (s. Abb. 33 bis 35). 2 107 4 2 106 24 \e"~ 2 K lOS 4 2 2 104 - - - - :. ~ ,. ~~'~'" ~ 4 10 3 2 2 Übungskurven Kurve am I, Tag} • • • • Kurve am 2,Tag der Medikation ••••• Kurve am 10,Tag . ~ '{ ~" ... ~ 2 102 , - ' "~ 24 .... ..... I' ---_-,-... - .. , 40 Jahre alt. Darunter die altersentsprechende obere Normgrenze 8 6 4 lOS z a ~ Kurve am 1.

Download PDF sample

Zur Frage der medikamentösen Verbesserung des nächtlichen Sehens by Ursula Dix


by George
4.4

Rated 4.78 of 5 – based on 15 votes