Get Pflanzenkrankheiten und Pflanzenschutz PDF

By Horst Börner

ISBN-10: 3540490671

ISBN-13: 9783540490678

Welche Schäden an Pflanzen gibt es? Wie funktioniert die Interaktion zwischen Pflanzen und Schadorganismen? was once kann die Phytomedizin dagegen tun?

Die Phytomedizin spielt im Hinblick auf die Sicherung der Welternährung eine immer größere Rolle.

Dieses Buch bietet in komprimierter shape leicht zugängliche Lern- und Informationsmöglichkeiten. Auf eine Einführung in die Phytomedizin folgt eine eingehende Betrachtung der verschiedenen Schaderreger. Dem schließt sich eine Darstellung der Interaktion zwischen Pflanzen und Schadorganismen an. Darauf bauen die zahlreichen Möglichkeiten des angewandten Pflanzenschutzes auf, die das Buch beschließen.

Die eight. Auflage bezieht alle neuen Erkenntnisse der Phytomedizin mit ein und ist auf dem neuesten Stand.

Verstehen, warum Pflanzen krank werden, um sie wirkungsvoll zu schützen.

Show description

Read Online or Download Pflanzenkrankheiten und Pflanzenschutz PDF

Similar german_2 books

Die Prüfung von Verordnungen und Gesetzen durch den by Günther Winkler PDF

Der VfGH entwickelte durch Aufhebung von deutschen Ortsbezeichnungen, um zusätzliche slowenische Ortsnamen zu erzwingen, eine neuartige Judikatur. Er hob die gesetzliche Grundlage und darauf gegründete straßenpolizeiliche Verordnungen aus Anlass von Beschwerden gegen rechtmäßige Strafbescheide von Amts wegen auf.

Read e-book online Berichte zur Lebensmittelsicherheit 2009: Nationale PDF

Dieses Heft umfasst folgende drei Berichte: 1. Nationale Berichterstattung an die european. 2. Nationaler Rückstandskontrollplan (NRKP) für Lebensmittel tierischen Ursprungs und Einfuhrrückstandskontrollplan (ERKP): Der NRKP ist ein Programm zur EU-weiten Überwachung von Lebensmitteln tierischer Herkunft hinsichtlich Rückständen gesundheitlich unerwünschter Stoffe.

Additional resources for Pflanzenkrankheiten und Pflanzenschutz

Sample text

Bekämpfung: Nach Einwanderung der Rübenblattwanze Behandlung der Randstreifen mit Insektiziden. Bemerkungen: Vorkommen des Vektors hauptsächlich auf leichten Böden. Virose tritt nur noch selten auf. Virusgruppe: Rhabdoviridae; Genom: (–)ssRNA; Form: bazillenförmig. Gemüsebau Erbsenenationenmosaik, Scharfes Adernmosaik (Erbsenenationenmosaik-Virus, pea enation mosaic virus) an Erbse, Bohne, Lupine, Zottel- und Saatwicke, Luzerne (latenter Virusträger). Hauptsymptome: Auf den Blättern Adernaufhellungen und durchscheinende Flecken; auf der Unterseite Gewebewucherungen (Enationen).

Vermeidung stauender Nässe. Chemische Bekämpfung des Vektors im Boden bisher nicht möglich. Einsatz resistenter oder toleranter Sorten. Verschleppung auf befallsfreie Standorte verhindern. 38 3 Viren Bemerkungen: Erstmals um die Mitte der 1970er Jahre in Süd- und Südwestdeutschland festgestellt. Bei stärkerer Infektion Verringerung des Rübengewichtes bis zu 50% und des Zuckergehaltes um 20%. Virusgruppe: Benyvirus; Genom: (+)ssRNA; Form: stäbchenförmig. Rübenkräuselkrankheit (Rübenblattkräusel-Virus, beet leaf curl virus) an Futter- und Zuckerrübe, Rote Rübe und Mangold.

Daneben sind gelbliche Verfärbungen und ein Verdorren der Blattränder zu beobachten. Derartige Symptome werden häufig unzutreffend auf den Befall mit Schadorganismen zurückgeführt. Mangel an Nährelementen Nährstoffmangelsymptome werden oft falsch interpretiert und auf Schadorganismen zurückgeführt. Die Unterscheidung in einem Pflanzenbestand ist jedoch vielfach schon anhand der Verteilung des Schadbildes möglich: Nährstoffmangelsymptome sind daran zu erkennen, dass sie meist flächendeckend im Bestand auftreten, während biotische Schäden der Wurzeln überwiegend nesterweise vorliegen und häufig eine scharfe Abgrenzung aufweisen.

Download PDF sample

Pflanzenkrankheiten und Pflanzenschutz by Horst Börner


by Daniel
4.0

Rated 4.36 of 5 – based on 15 votes