Download e-book for kindle: Etymologisches Rechtswörterbuch. by Gerhard Köbler

By Gerhard Köbler

ISBN-10: 3825218880

ISBN-13: 9783825218881

Show description

Read or Download Etymologisches Rechtswörterbuch. PDF

Similar german_2 books

New PDF release: Die Prüfung von Verordnungen und Gesetzen durch den

Der VfGH entwickelte durch Aufhebung von deutschen Ortsbezeichnungen, um zusätzliche slowenische Ortsnamen zu erzwingen, eine neuartige Judikatur. Er hob die gesetzliche Grundlage und darauf gegründete straßenpolizeiliche Verordnungen aus Anlass von Beschwerden gegen rechtmäßige Strafbescheide von Amts wegen auf.

New PDF release: Berichte zur Lebensmittelsicherheit 2009: Nationale

Dieses Heft umfasst folgende drei Berichte: 1. Nationale Berichterstattung an die european. 2. Nationaler Rückstandskontrollplan (NRKP) für Lebensmittel tierischen Ursprungs und Einfuhrrückstandskontrollplan (ERKP): Der NRKP ist ein Programm zur EU-weiten Überwachung von Lebensmitteln tierischer Herkunft hinsichtlich Rückständen gesundheitlich unerwünschter Stoffe.

Extra resources for Etymologisches Rechtswörterbuch.

Example text

Weiske 1839ff. , »anfechten, angreifen«, mhd. , »anfechten, beunruhigen«, ahd. anafehtan (9. , »angreifen, bekämpfen«, s. , »nachträgliche Beseitigung bestimmter Rechtsfolgen«, »Angriff, Schaden« 1354 Mecklenburg, »Widerspruch, Einspruch« 1344 Glatz, mhd. , »Anfechtung, Rechtsanspruch« um 1300, s. , »Gesetz betreffend die Anfechtung von Rechtshandlungen eines Schuldners außerhalb des Konkursverfahrens«, 19. , s. , »auf Aufhebung eines Verwaltungsaktes gerichtete Klage«, 19. Jh. »Klage gegen den Beschluß auf Eröffnung des Konkurses« Koch 1864, »Klage gegen Anhörung polizeiliche Verfügungen wegen Gesetzwidrigkeit« Mayer 1895, s.

Ansetzen, angreifen, anstellen«, ahd. , »auflegen, einsetzen, hinsetzen, angreifen«, s. B. Beschmieren der Fenster mit Seife damit diese beim Einbruch nicht klirren)«, 2. H. 20. , s. , »Ansprache«, mhd. , »Ansprache, Anspruch, Einspruch, Anklage« 13. , ahd. anasprõhha (9. , »Anruf, Anspruch«, s. B. Anspruch auf Übereignung der Kaufsache)«, mhd. , »Anspruch, Forderung, Klage, Einwand gegen die Rechtmäßigkeit«, 1291 Salem, s. , »Rechtssatz welcher bei Vorliegen eines Tatbestandes einen Anspruch als Rechtsfolge ausweist«, 20.

A. 16. ), 1484 Nürnberg, Lw. lat. , »Ansprechen, Ansprache, Berufung, Appellation«, zum PPP. appellatus von lat. , »ansprechen, um Hilfe ansprechen, appellieren«, s. Appell, seit dem späteren 19. Jh. durch Berufung ersetzt, vgl. , »Appellationsordnung« 1697 Schlesien, s. , »Appellationsgericht«, 1528, s. , »appellieren, anrufen«, 12. Jh.? (1300 bzw. 1484 Nürnberg), Lw. lat. , »ansprechen, appellieren«, s. , »Billigung, Bestallung als Arzt oder Apotheker«, 15. Jh. (approbacie) Lw. lat. , »Zustimmung, Anerkennung«, s.

Download PDF sample

Etymologisches Rechtswörterbuch. by Gerhard Köbler


by Brian
4.3

Rated 4.66 of 5 – based on 19 votes