Download PDF by Peter Berlit: Basiswissen Neurologie (Springer-Lehrbuch)

By Peter Berlit

ISBN-10: 3540331107

ISBN-13: 9783540331100

Ihr Wegweiser durch die Neurologie: Knapp und anschaulich werden die wichtigsten neurologischen Krankheiten und ihre Leitsymptome beschrieben. Hervorragende anatomisch-pathologische Zeichnungen visualisieren die komplexen Zusammenh?nge zwischen Ursachen und resultierenden St?rungen. Eine moderne Didaktik unterst?tzt den Lernprozess: Kurze Blicke auf das Wesentliche erleichtern das Repetieren, Definitionsk?stchen erschlie?en dem Studenten die Neurologie speedy m?helos. Doch auch dem jungen Arzt in der Weiterbildung wird dieses Lehrbuch beim raschen Nachschlagen eine unentbehrliche Hilfe sein.

Neu in der five. Auflage: Ausf?hrliches Fallquiz - zum Schm?kern, Nachdenken, Raten, Nachlesen und L?sen.

Show description

Read Online or Download Basiswissen Neurologie (Springer-Lehrbuch) PDF

Similar neurology books

Download e-book for kindle: Multiple Sclerosis: The History of a Disease by Dr. T. Jock Murray MS

During this elegantly written and complete background, we meet people who suffered with a number of sclerosis within the centuries earlier than the sickness had a reputation, together with blessed Lidwina of Holland, who took pleasure from her distress, believing that she was once despatched to simply accept affliction for the sins of others; Augustus, grandson of George III and cousin of Queen Victoria, whose case indicates how a person with entry to the easiest of treatment of the age used to be understood and controlled; and Heinrich Heine, the good German poet, who additionally had entry to all scientific providers that have been to be had, yet who stepped forward into his bed grave in twenty years, conscious of the lack of actual skill whereas nonetheless in a position to compose nice poetry to the tip.

New PDF release: Basiswissen Neurologie

Ihr Wegweiser durch die Neurologie: Knapp und anschaulich beschreibt der Autor die wichtigsten neurologischen Krankheiten und ihre Leitsymptome. Über three hundred hervorragende anatomisch-pathologische Zeichnungen visualisieren die komplexen Zusammenhänge zwischen Ursachen und resultierenden Störungen. Eine moderne Didaktik unterstützt den Lernprozess: Kurze Blicke auf das Wesentliche erleichtern das Repetieren, speedy mühelos erschließen Definitionskästchen Studenten das Fach.

Download e-book for iPad: Sakkadische Augenbewegungen in der neurologischen und by Otmar Meienberg, M. Mumenthaler

Die Untersuchung der Augenmotilität kann einerseits eine Parese, andererseits aber auch Anomalien im Ablauf der Blickbewegungen aufdecken. Diese letzteren geschehen durch sakkadische Augenbewegungen, deren exakte Erfassung und examine mittels okulographischer Methoden möglich ist. Erst diese exakt reproduzierbaren, registrierbaren und quantifizierbaren Techniken erlauben einen wissenschaftlich fundierten Einsatz in der neuroophthalmologischen Diagnostik.

Additional info for Basiswissen Neurologie (Springer-Lehrbuch)

Example text

Femoralis eingebracht wird, werden verschiedene hirnversorgende Gefäße sondiert und selektiv die zu untersuchenden Regionen dargestellt. Domäne der arteriellen DSA sind der Nachweis bzw. Ausschluss vaskulärer Malformationen, wobei insbesondere für den Nachweis eines Aneurysmas Spezialeinstellungen unerlässlich sind. Durch interventionelle Techniken mit Einbringung von Ballons, elektrolytisch ablösbaren Coils oder Partikeln ist die Therapie vaskulärer Malformationen möglich (zerebrale und spinale Durafisteln, zerebrale AVM oder Aneurysmata).

1 X-chromosomal vererbte Muskeldystrophien > > Einleitung Hereditäre degenerative Erkrankungen des Skelettmuskels durch molekulargenetisch definierte Gendefekte. 000 Einwohner. Durch die häufig X-chromosomale Vererbung der Erkrankungen ist das männliche Geschlecht häufiger betroffen ist als das weibliche. Leitsymptom ist die chronisch progrediente Muskelschwäche mit Muskelatrophien und Erlöschen der Muskeleigenreflexe. Der Ersatz erkrankter Muskulatur durch Fett- und Bindegewebe kann zu Pseudohypertrophien führen.

Die repetitive Stimulation dient dem Nachweis myasthener Syndrome. EMG bei Myopathien: dichtes Interferenzmuster bei geringer Anspannung, kleine, verkürzte Muskelpotenziale, vermehrte Polyphasierate, pathologische Spontanaktivität. Myotone Serienentladungen bei Ionenkanalerkrankungen. 4 Bildgebende Untersuchungen Die Ultraschalluntersuchung (Myosonographie) und die Magnetresonanztomographie (MRT) erlauben den Nachweis der Beteiligung bestimmter Muskeln, die Suche nach einer für die Biopsie be- .

Download PDF sample

Basiswissen Neurologie (Springer-Lehrbuch) by Peter Berlit


by David
4.3

Rated 4.50 of 5 – based on 27 votes